9. Juni 2017

"Zimmer im Garten": Das fürstliche Gartenfest 2017 - kulinarische und blumige Einblicke Teil 2/2

Hallo ihr Lieben,
heute kommt also wie angekündigt der zweite Teil meiner Review vom fürstlichen Gartenfest. 
Ich habe so wie im letzten Jahr wieder eine bunte Mischung an Eindrücken für Euch zusammen gestellt.
Also, lasst uns einfach wieder gemeinsam los gehen und uns das Ganze anschauen. :-) 

Da ich heute nicht auf dem Gartenfest am Schmuckstand arbeiten muss, habe ich einfach mal richtig ausgeschlafen und kann am Nachmittag gemütlich über das Gartenfest schlendern. 
Absolutes To Do für den heutigen Tag: Lieblingsblumen kaufen. Dazu gehören für mich Rosen und ganz besonders Pfingstrosen. Als ich die Sorte 'Ellen Cowley' am Gartenfest entdeckte, war ich sofort verliebt. Wunderschöne, kräftig korallenrosa bis pinke Blüten und goldgelbe Staubgefäße.



Die Dekoartikel von Cottage Garden haben mir besonders gut gefallen. Der Gartenausstatter hatte neben kreativer Dekoration auch Pflanzen der Saison und hochwertige Gartenmöbel zu bieten.





Ihr kennt bestimmt auch die drei Äffchen von WhatsApp oder? Die Idee mit den Gesichtern aus Stein finde ich richtig witzig. :-)


Oh, das ist mein Platz!! <3 <3 <3
Hier trifft das Motto "Zimmer im Garten" auf jeden Fall zu 100 Prozent zu. Ein richtig schöner Platz zum träumen, lesen, Katze schmusen, Tee trinken, ... ja ich will das alles.. bitte jetzt! :-)







Jetzt wirds bunt bei Rosenrot Konzeptkunst
Gartenpoesie. Das Unternehmen druckt poetische Texte auf wetterfeste Stoffe für Haus und Garten. Dazu gehören Kissen, Plaids aber auch Baum- und Mauerkleider sowie Fahnen aber auch Karten und Sets sowie Buttons.






Kurz Kunst bewundern


Da liegt was Mediterranes in der Luft:
Bei Oliven-Ulli wurden nicht nur leckerste Oliven in großen Holzbottichen präsentiert sonder auch eingelegter Schafskäse. Außerdem gab es verschiedene Aufstriche, Öle und Anti-Pasti. Yammm!


Lasst uns hier eine Pause machen:
Wir sind bei "The Moccamaker" angekommen - heute sind wieder dezente 32 Grad und ich habe Durst, gut dass es hier nicht nur frisch gebrühten Mokka mit Kardamom gibt, sondern sowohl warmen als auch kalten Tee (verschiedenste Sorten) aus dem Samowar. Ich entscheide mich für einen gekühlten Mango-Maracuja-Tee und es schmeckt herrlich, fruchtig-erfrischend. So gut, dass ich mir glatt noch einen bestelle. Ahhh.. das hat jetzt gut getan.



Aber hier gibt es nicht nur Getränke, sondern auch köstliches orientalisches Gebäck.
Werfen wir mal einen Blick auf die Theke: 



Ich konnte nicht widerstehen und habe mich für einen Orangentaler entschieden. :-)


Nach dieser kurzen Pause streife ich weiter und schaue mich um. Als nächstes bleibe ich bei der Bioland Gärtnerei Dieter Haas stehen. Die kleine Gärtnerei kultiviert nach Bioland-Richtlinien ein ausgewähltes Sortiment - darunter als Schwerpunktthema über 300 Tomaten- und viele Paprika- und Chilisorten. Das Saatgut stammt aus eignere Herstellung, außerdem werden Chutneys und Aufstriche aus eigener Herstellung angeboten.




Passend zum Sonderthema des Fürstlichen Gartenfestes Schloss Fasanerie „Zimmer im Garten“ fand auch in diesem Jahr ein Schulwettbewerb statt. Alle Grundschulen im Landkreis Fulda und Umgebung waren herzlich eingeladen, sich mit einem selbstgestalteten „Gartenzimmer in der Kiste“ zu beteiligen. Ich finde diese Idee total süß und jedes der Zimmer hatte seinen ganz eigenen Stil. Das haben die Kids echt richtig gut gemacht. 





Bei Gartenbau M. Härtl ist mir diese hübsche Blume aufgefallen - ich weiß leider nicht wie sie heißt. Der Gartenbauer bietet schönes und seltenes für den Garten, auch für schwierige Standorte. Freilandorchideen, Farne aber auch bepflanzte Steine und kleine Tröge.



Das Unternehmen SechzehnEichen RosenSchätze widmet sich der Sammlung und Erhaltung seltener Rosen. Schön. <3




Ich habe Hunger: 
Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber ich könnte schon wieder etwas essen.. hihi.. also schauen wir mal was Zuspann à la carte so zu bieten hat: 
"Erlesene Köstlichkeiten aus Feld, Wald und Flur sowie Neptuns Reich. 
Vor den Augen der Gäste werden knackig frische Frühlingssalate und andere Köstlichkeiten zubereitet."


Also ich habe gewählt und mich für die jungen Kartoffeln im Dörrfleischmantel mit Sauerrahm und knackigem Salat entschieden. Das Essen hat mega lecker geschmeckt und ich war danach auch ordentlich satt und zufrieden. :-)


Das Gartenfest neigt sich seinem Ende zu, es ist sehr später Nachmittag und langsam wird es leerer auf dem Gelände, ich schaue noch schnell bei "Das Hohe Haus" vorbei  - hier gibt es  Möbel- und Accessoires aus Skandinavien. Blumengeschirr, Textilien, Taschen und Co. - wunderschöne Sachen.



Auch in diesem Jahr hat mir das Gartenfest wieder sehr gut gefallen, so viele schöne Stände, die tolle Atmosphäre, das leckere Essen - es hat alles sehr, sehr viel Spaß gemacht. Ich bin dankbar dafür an diesem Wochenende auch so viele tolle neue Menschen kennen gelernt zu haben und kann viele neue Eindrücke mit nach Hause nehmen.





Keine Kommentare:

Kommentar posten