26. September 2016

Herbstgenuss: lauwarmer Apfelkuchen mit Zimt und Zucker

Kulinarisch ist der Herbst einfach meine Lieblingsjahreszeit, jetzt gibt es so viele leckeres heimisches Obst und Gemüse - wenn ich nur an Äpfel, Birnen, Trauben und Zwetschgen denke, bekomme ich schon wieder richtig Lust irgendetwas tolles daraus zu machen.
Und wie liese sich der Herbst besser einläuten als mit einem lauwarmen Apfelkuchen.

In den Kuchenteig habe ich noch 3 EL Vollmilchschokolade gerührt, deshalb wird er von der Farbe etwas dunkler. Bei den Äpfeln habe ich mich für eine Mischung aus Boskop und Elstar entschieden. Beide Sorten schmecken säuerlich fruchtig und ihr bekommt sie aktuell im Supermarkt aus heimischem Anbau zu kaufen. Die Boskop-Äpfel erkennt ihr an der rauen, matten Schale welche rotorange bis dunkelrot gefärbt ist. Viele verwenden diese Sorte auch für Bratapfel. Elstar-Äpfel sind meist etwas kleiner als "normale" Äpfel und leuchten in gelber und hellroter Farbe.
 Nun genug der Apfeltheorie - jetzt geht es ans Backen. ;-)


Zutaten für eine kleine Springform á 14 cm:

30 g Vollmilchschokolade
90 g weiche Butter
120 g Weizenmehl
30 g Zucker
20 g gemahlene Mandeln
1 Eigelb
etwas Zitronenabrieb
500 g Äpfel
60 gAgavendicksaft
2 TL Zitronensaft
Zimt 

wie es geht:
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Butter, Mehl, Zucker, gemahlene Mandeln, Eigelb, Zitronenabrieb und flüssige Schokolade in eine Schüssel geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten und dann mit den Händen zu einer Kugel formen. Die Teigkugel in Folie gewickelt ca. eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Mit dem Agavendicksaft und 4 EL Wasser sowie dem Zitronensaft in einen Topf geben und weich dünsten. Anschließend in ein Sieb geben und abtropfen lassen.
Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. 2/3 des Teiges auf einer bemehlten Fläche ausrollen und eine mit Backpapier ausgelegte Springform damit auskleiden (inkl. kleinem Rand). Das Ganze nun für 10 Minuten im Ofen vorbacken. Die abgetropften Apfelstücke auf dem vorgebackenen Teig verteilen. Das restliche 1/3 des Teiges nun "streuselförmig" auf der Apfelfüllung verteilen. Der Kuchen wird jetzt im Ofen für ca. 40 Minuten fertig gebacken. Zum Abschluss den noch warmen / lauwarmen Kuchen nach Belieben mit Zucker und Zimt bestreuen und servieren.


Mit besten Grüßen und genießt den Herbst,

Kommentare:

  1. Dein Apfelkuchen sieht traumhaft aus, besonders die Kombi mit Schokolade ist toll! :)

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Apfelkuchen klingt spitze, lauwarm davor erst recht ... die Zutatenliste ist auch überschaubar, das merke ich mir mal, wenn ich demnächst was Kleines backen will.
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen