4. Februar 2014

Zartschmelzend-schokoladig und so cremig: Eierlikör-Pralinés

Kürzlich wurde ich von der erdbeerlounge angeschrieben, ob ich Interesse an einem Probierpaket von Verpoorten hätte.
Mal überlegen - ein Paket gefüllt mit Eierlikör..........
Ja, her damit!!

Passend dazu gibt es derzeit (noch bis 19.02) auf erdbeerlounge.de ein Gewinnspiel - wenn man ein Rezept mit Verpoorten-Eierlikör hochlädt, locken einige Preise. 
Also, hab ich dort auch gleich nochmal mitgemacht und mich mal an Eierlikör-Pralinés versucht. 

Sie sind recht einfach herzustellen und weniger aufwending/schnörkelig verziert, da "Schischi" einfach nicht mein Ding ist. 
Dafür, dass das meine Praliné-Premiere ist, bin ich ganz zufrieden.

Was meint ihr??


Zutaten für 15 Pralinés: 
100-120 g Zartbitterschokolade
15 ganze Haselnusskerne
75 ml Schlagsahne
2 TL Puderzucker
4 TL Eierlikör ("z.B. Verpoorten Original")

Für die Garnitur:
50 g Zartbitterschokolade
4 TL marmorierte Schokolade, fein gehackt
4 TL Haselnusskrokant
15 Pralinenförmchen aus Papier


wie es geht:
Ein Tablett oder kleines Blech mit Backpapier auslegen. 
Die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und die 15 Pralinenförmchen mit je einem Teelöffel Schokolade füllen. 
Dabei die Schokolade mit einem Pinsel oder Löffel rundum verstreichen. 
Achtet dabei bitte darauf, vor allem an den Seiten/Rillen des Papierförmchens die Schokolade gleichmäßig dick zu verstreichen. 
(Ich habe darauf leider nicht zu 100 % geachtet und somit sind, wie ihr im unteren Bild sehen könnt, bei meinen Schokoförmchen einige Rillen abgebrochen. Aber was ist heutzutage schon Perfektionismus. ^^)
Dann die Förmchen kopfüber auf das Tablett setzen, in den Kühlschrank stellen und die Schokolade so für mind. 2 Stunden fest werden lassen. 

Sobald die Schokolade fest geworden ist, die Papierförmchen ganz vorsichtig abziehen. 
Et Voilá, jetzt habt ihr Schokoförmchen die ihr lecker befüllen könnt. 

Für die Füllung je einen Haselnusskern in die Schokoform legen.
Die Sahne mit dem Puderzucker steif schlagen und den Eierlikör unterrühren.
Die Likörcremé nun mit Hilfe eines Teelöffels vorsichtig in die Schokoladenform füllen und das Ganze so für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit die Sahne etwas fester wird. 

Zum Garnieren nun 50 g Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und mit einem Teelöffel über die Eierlikörsahne fließen lassen, bis das Ganze fast vollständig bedeckt ist. 

Die Pralinés können jetzt noch mit fein gehackter Schokolade und Haselnusskrokant garniert werden. 
Bis zum Servieren die Eierlikör-Pralinés kühl stellen, damit die Schokolade fest werden kann. 



Viel Freude beim Schokifinger abschlecken, 

Kommentare:

  1. Die sind dir aber gut gelungen, Claudi! Davon würde ich jetzt gern einen verspeisen. Allerdings lieber mit Mandeln weil ich Haselnüsse nicht so sehr gern mag. Ich drück dir die Daumen für den Wettbewerb!
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Pralinen auch super. Tolles Rezept. Ich drücke Dir auch ganz fest die Daumen für das Gewinnspiel. Das erinnert mich wieder daran, dass ich ja auch noch Eierlikör da habe und ein Eierlikörparfait machen wollte. Allerdings ist meine bestellte Silkonform dafür noch nicht da.

    AntwortenLöschen
  3. Aii, du bist also auch ein Freund von der Kombi Champignons + Felsalat, leeecker :D
    Die Eierlikör-Pralinés sehen unglaublich lecker aus, mhhhmm! :)
    Liebe Grüße, Mia

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinn, die sehen soooo lecker aus! Ich bin eigentlich kein Eierlikör-Fan, aber diese Pralinchen möchte ich jetzt auf der Stelle probieren! : )

    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen