13. Januar 2017

Wintersuppe mit Petersilienwurzel und Kichererbsen.

Guten Morgen meine lieben Leser,
ich sitze gerade mit einer großen Tasse Tee am Fenster und beobachte das bunte Schneetreiben. Heute fällt ja sogar in einigen Orten die Schule aus weil es so stürmt und schneit & das Wochenende verspricht ebenfalls Frost Frost Frost. 
Kurzum, man kann es sich am WE mal wieder so richtig schön gemütlich machen und sich zu Hause einkuscheln. Passend dazu habe ich Euch eine feine, warme Suppe aus Petersilienwurzel, Pastinake, Ingwer und Kartoffeln mitgebracht. Ich habe außerdem noch ein paar Kichererbsen in die Suppe gegeben - die schmecken mir im Moment richtig gut und machen satt. :-) Für mich war es auch das erste Mal dass ich zum verfeinern keine Sahne oder Kuhmilch benutzt habe, sondern Mandelmilch - mal wieder eine Idee aus dem Rezeptteil der Schrot und Korn. Mir hat diese Alternative geschmacklich sehr gut gefallen.
Viel Freude mit dem Rezept. :-)



Zutaten für vier Suppenauslöffler:

1 Zwiebel
1 Stück Ingwer (ca. 1,5 cm groß)
1 Pastinake (ca. 200 g)
3 Petersilienwurzeln (ca. 350 g)
500 g Kartoffeln
1 EL Olivenöl
1 Liter Gemüsebrühe
2 Lorbeerblätter
200 ml Mandelmilch
1 Glas Kichererbsen ( 220 g Abtropfgewicht)
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
Currypulver
Mandeln
glatte Petersilie




wie es geht:
Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
Den Ingwer ebenfalls schälen und fein hacken.
Die Pastinake, Petersilienwurzel und die Kartoffeln schälen sowie in gleichgroße Würfel schneiden.
In einem Topf das Olivenöl erhitzen, die Zwiebeln dazugeben, kurz anschwitzen, dann den Ingwer zugeben sowie das restliche vorbereitete Gemüse. Alles kurz, ganz leicht anbraten und dann mit Gemüsebrühe ablöschen. Zwei Lorbeerblätter zufügen und die Suppe dann solange bei mittlerer Stufe köcheln lassen, bis das Gemüse weich genug ist um es zu pürieren.
Sobald die Suppe mit Hilfe des Mixstabes eine schöne, glatte Konsistenz bekommen hat, kann sie mit Mandelmilch verfeinert werden.
Außerdem die abgetropften Kichererbsen in die Suppe geben und das Ganze mit Salz, Pfeffer und Currypulver abschmecken.
Zum Servieren kann die Suppe nach Belieben mit Mandeln und Petersilie angerichtet werden.



Ein schönes und entspanntes Wochenende,

Kommentare:

  1. Mandelmilch, um eine Suppe zu verfeinern, habe ich noch nie probiert; es klingt sehr lecker. Bei mir war es letzter Zeit eher Sojasahne, die ich anstelle von normaler Sahne verwendet habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das geht natürlich auch :-)
      oder Kokosmilch, dass mag ich als Alternative auch ganz gern. :-)

      Löschen
  2. Mhhhmmm sehr lecker, gute Idee noch Kichererbsen dazuzugeben! Klingt köstlich!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen