19. November 2013

feine, kleine Kokospralinen mit Mandel - schnell und einfach gemacht.

Nach langer Zeit nun *endlich* mal wieder ein Rezept.
Ich hatte schon seit längerer Zeit vor, mich einmal an kleinen Geschenken aus der Küche zu versuchen.

Dabei gibt es nur eine Bedingung: 
Es sollte nicht zu kompliziert sein aber trotzdem am Ende schön aussehen. 
Und lecker soll es natürlich auch sein. ^^

So bin ich bei meiner Internetrecherche auf die Kokospralinen gestoßen. 
Super easy herzustellen und lecker. 
(Sie erinnern ein kleines bisschen an Raffaello.) 

Gerade jetzt wenn es langsam Richtung Winterzeit geht, kann man diese Leckerbissen auch als Mini-Schneekugeln an die Liebsten verschenken. :-)

Hier nun das Rezept:

Zutaten für 11 Stück:
7 EL Kokosflocken
7 EL Milchmädchen (gesüßte Kondensmilch)
11 Mandeln, blanchiert und geschält

wie es geht:
Die Kondensmilch in einen Topf geben, kurz aufkochen lassen und dann direkt die Kokosflocken darunter rühren, bis eine homogene Masse entsteht. 
Die Kokosmasse nun über Nacht in den Kühlschrank stellen. 
Durch die Kälte wird die Masse formbar. 
Am nächsten Tag die Kokosmasse zu Kugeln formen und in die Mitte jeder Kugel eine Mandel drücken. 
Die fertigen Kugeln zum Schluss nochmal in Kokosflocken wälzen und dann in kleinen Papierförmchen servieren.



Kommentare:

  1. uh ein easy peasy pralinenrezept. erinnert mich an die oreo-pralinen vom schwierigkeitsgrad :)

    AntwortenLöschen
  2. Mmmhh, Kokospralinen!!! Muss ich unbedingt mal ausprobieren. Ein süßes Weihnachtsmitbringsel <3
    Liebe Grüße MaLu

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Kokos. Deine Pralinen sind dir toll gelungen und sicher ein tolles Geschenk ;-)

    AntwortenLöschen