23. Juli 2013

saftig, zart und leicht: gefüllte Putenrouladen mit Mozzarella auf Mango-Paprika-Chutney

Heute gibt es endlich wieder einen Kulinarikus-Post. 
Ich hoffe ihr freut euch darauf und eure Münder und Mägen sind schon gespannt. ; )

Dieses Mal gibt es eine gefüllte Putenroulade, welche mir im Moment besonders gut schmeckt.
Die würzige Marinade gibt dem Fleisch einen tollen, kräftigen Geschmack. Gefüllt habe ich die Roulade dann mit Mango, Mozzarella und Basilikum um dem Gericht eine sommerliche, leichte Note zu verleihen.
Zu diesem Gericht bereite ich außerdem ein feines, süß-würziges Mango-Paprika-Chutney. 
Es ist die perfekte Beilage an heißen Tagen. 
Ihr könnt es warm oder auch kalt servieren und es passt gut zu Geflügel oder Fisch.  

Appetit bekommen? - Los geht´s. 

Zutaten für zwei Personen:

Für die Marinade:
1 Knoblauchzehe
1/2 Chillischote (rot oder gelb)
1 EL Honig
1 EL Senf
1 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer

2 Putenschnitzel
1 Kugel Mozzarella
einige Blätter Basilikum
 (ein wenig von dem Mangofruchtfleisch, 
welches auch für das Chutney benötigt wird)
2-3 EL Bratöl

Für das Mango-Paprika-Chutney:
1 vollreife Mango
1 rote Paprika
1/2 Chillischote (rot oder gelb)
1 halbe Zwiebel
1 Knoblauchzehe
100 ml Weißwein
Salz, Pfeffer
1 EL Zitronensaft
evtl. einige Spritzer Tabassco

Dekoration:
3 Frühlingszwiebeln
einige Blätter Petersilie


wie es geht:
Ich beginne mit der Marinade für das Fleisch. 
Die Putenschnitzel sollten mindestens eine Stunde in dieser Marinade ziehen können. 

Zuerst die Knoblauchzehe schälen und gemeinsam mit einer halben Chillischote fein hacken, 
dann mit Honig, Senf, Olivenöl und Zitronensaft verrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Das Fleisch nun von beiden Seiten mit der Marinade bestreichen bzw. darin einlegen und ziehen lassen.

Anschließend den Mozzarella in feine Scheiben (ca. zehn Stück) schneiden. 
Jeweils drei Scheiben Mozzarella auf ein Putenschnitzel verteilen, die restlichen (vier) Mozzarellascheiben beiseite stellen. 
Die Mango schälen und das Fruchtfleisch vom faserigen Kern abtrennen.
Das Putenschnitzel mit ein wenig Mangofruchtfleisch belegen und einige Basilikumblättchen darauf verteilen.


Das restliche Mangofruchtfleisch fein würfeln und beiseite stellen. 
Die Putenschnitzel zu Rouladen aufrollen und mit Rouladennadeln/Zahnstochern fixieren (oder Küchengarn verwenden). 

Jetzt bereite ich alles für das Chutney vor.
Dazu eine Paprikaschote waschen, entkernen und in feine Stücke oder Streifen schneiden. 
Die halbe Chillischote gemeinsam mit einer geschälten Knoblauchzehe fein hacken.
Die Zwiebel schälen und fein würfeln. 

Jetzt geht es ran an die Pfanne. ; )
Zuerst in einer großen, hohen Pfanne das Bratöl erhitzen und die Rouladen von beiden Seiten anbraten, bis sie eine schöne gold-braune angeröstete Farbe haben. 
Nun die gewürfelt Mango gemeinsam mit dem restlichen vorbereiteten Gemüse für das Chutney mit in die Pfanne geben und farblos anschwitzen.


Das Ganze mit dem Weißwein ablöschen und den Wein für etwa 1-2 Minuten einreduzieren lassen. Nun die Hitze reduzieren (die Pfanne mit den Rouladen und dem Chutney sollte lediglich sanft vor sich hin simmern) 
Das Ganze mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Wer es gern scharf mag (ich ; ) ), fügt noch einige Spritzer Tabassco hinzu.
Nun die Pfanne mit einem Deckel verschließen und solange auf mittlerer Stufe garen, bis die Putenrouladen gar sind. Das dauert in etwa 15-20 Minuten.
Zwei Minuten vor Ende der Garzeit lege ich die restlichen Mozzarella-Scheiben auf die Rouladen und lasse sie schmelzen. 

In der Zwischenzeit schneide ich noch die Frühlingszwiebeln für die Deko in Ringe und hacke etwas Petersilie. Außerdem ist nun der Zeitpunkt um ein wenig Baguette in den Ofen zu schieben - falls man dieses zu den Rouladen essen möchte. 

Jetzt könnt ihr anrichten.
Ich gebe zuerst etwas Mango-Paprika-Chutney auf eine Teller und setze die Roulade darauf. 
Das Ganze noch mit Frühlingszwiebeln und Petersilie bestreuen und mit etwas Baguette servieren.


Kommentare:

  1. Das Rezept hört sich total lecker an und ist ja ideal für die tropischen Temperaturen, die wir gerade haben ;)
    Besonders interessant finde ich die Kombi aus Mozzarella und Mango! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Idee, Mango dazu zu verwenden klasse!!! Mich interessiert so sehr, wie das wohl schmeckt, dass ich das nachmachen MUSS:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das schmeckt wohl sehr gut ; ) : D Freut mich, wenn dir das Rezept gefällt. : )

      Löschen
  3. Huhu, das hört sich verdammt lecker an.Ich werde es mal meinem Schatz zeigen, denn er ist bei uns fürs koche zuständig.

    LG Chia
    http://chiasbuecherecke.blogspot.co.at/
    http://chiaskreativeecke.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich echt gut an und sieht vor allem gut aus-fruchtig und leicht, toll jetzt im knackig-heiße Juli-vor allem finde ich super, dass du Baguette dazu servierst, ich hatte schon Reis befürchtet ;-D

    AntwortenLöschen